Familie

Johannes Maier seit Mai 2014 neuer Jugendbeauftragter

Johannes Maier, Foto: Sabine Adelwarth

Johannes Maier ist seit der letzten Kommunalwahl neuer Jugendbeauftrager der Gemeinde Breitenbrunn. Als Gemeinderatsmitglied fungiert als Vermittler zwischen Jugend und Gemeinde und ist für Anregungen jederzeit offen.

Kontakt: info@breitenbrunn-schwaben.de

Breitenbrunn ist jugendfreundlichste Gemeinde!

Eine Abordnung der jugendfreundlichsten Gemeinden im Kino, Foto: Sabine Adelwarth

Mit schmackhaften, vielfältigen und tollen Ideen trumpfen zahlreiche Gemeinden im Unterallgäu in der Jugendarbeit auf. „Junge Menschen sind für die Gemeinden ein kostbares Gut. Um sie im Ort zu halten, muss ihnen auch etwas geboten werden“, sagt Kreisjugendpflegerin Anna Königsberger vom Landratsamt und lobt im selben Atemzug das vielseitige Engagement von Bad Wörishofen und der Stadt Mindelheim sowie den Gemeinden Breitenbrunn und Wiedergeltingen. Diese vier Gemeinden geben „Ideen mit Vorbildcharakter“, so Königsberger und aus diesem Grund wurden sie zur „jugendfreundlichsten Gemeinde“ gekürt.

„Es ist egal, wie groß eine Gemeinde ist und welche finanziellen Ressourcen zur Verfügung stehen“, verdeutlichte Königsberger. Wichtiger sei es, das Leute da sind, die mit Begeisterung dabei sind und den Mut haben, Ideen umzusetzen, auch wenn Gegenwind aufkommt. Die Jugendzentren oder vereinsübergreifende Veranstaltungen stellt die Kreisjugendpflegerin dabei als besonders vorbildlich heraus. Auch spezielle Sommerferienprogramme und ein Integrationskreis, der ausländische Jugendliche unterstützen soll, seien dabei nur einige Besonderheiten. „Wichtig ist die Zusammenarbeit zwischen Vereinen, der Kirche und der offenen Jugendarbeit. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, dann können wir etwas bewegen.“

Als Anerkennung lud der Landkreis erst kürzlich zahlreiche Jugendliche und ihre Jugendbeauftragten Regina Besch (Wiedergeltingen), Marion Böhmer (Bad Wörishofen), Benjamin Adelwarth (Breitenbrunn) und Stefan Drexel (Mindelheim) aus den vier Gemeinden zu einem gemeinsamen Kinoabend im Filmhaus Huber in Türkheim ein. Anschließend wurden alle im Jugendzentrum Coroa mit Getränken und kleinen Köstlichkeiten verwöhnt, dass das Juze-Team um Elisabeth Seitz vorbereitet hat und die Gäste bewirteten. Auch Geschäftsführer Hans-Reinhard Jungbluth vom Kreisjugendring Unterallgäu war gekommen und gratulierte den vier Gemeinden zu dieser besonderen Auszeichnung.

„Dank solcher Projekte bleiben auch ländliche Orte für Jugendliche attraktiv“, sagt Anna Königsberger. Angesichts des demografischen Wandels sei dies zunehmend von Bedeutung. Text: Sabine Adelwarth

Kreisjugendring informiert

Der Kreisjugendring Unterallgäu bietet auch heuer wieder zahlreiche Ausflüge, um Jugendlichen im ganzen Landkreis die Ferien zu verschönern. So geht es zum Beispiel in den Pfingstferien in den Wildpark in Bad Mergentheim, in den Sommerferien nach Dublin oder einen Segeltörn in Holland oder in den Herbstferien nach Wien.

Teilnehmen dürfen alle Jugendlichen im Unterallgäu, solange Platz ist.

Anmeldungen bitte an unseren Jugendbeauftragten Johannes Maier oder direkt an den Kreisjugendring.

Jugendarbeit

Jugendbeauftragtentreffen in Breitenbrunn

In regelmäßigen Treffen entwickeln die Jugendbeauftragten gemeinsam mit dem Landratsamt neue Ideen und Möglichkeiten, wie man Jugendliche im Dorf beschäftigen und unterstützen kann. Die Kunst hierbei ist die Vereinigung von privaten Interessen mit Vereinenaktivitäten und der gemeindlichen Arbeit. Der Jugendbeauftragter unserer Gemeinde ist Johannes Maier. Er soll sich bei Schulungen und konstruktiven Arbeitstreffen weiterbilden und als Multiplikator wirken. Bei Bedarf und auf Anfrage wirkt er bei den Ortsteilen aktiv mit, wie beispielsweise 2012, als der Bauwagen Loppenhausen von Anwohnern nicht geduldet wurde. Hier ist Fingerspitzengefühl und stellenweise auch pädagogisches Geschick gefragt.

Nutzen Sie die Gelegenheit: Egal ob als Elternteil oder Kind bzw. Jugendlicher - bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an Johannes Maier.

Sommerferienprogramm

Alljährlich bieten wir für alle Kinder und Jugendlichen in den Sommerferien in Zusammenarbeit mit zahlreichen Vereinen, Institutionen und Privatpersonen ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Aktionen, darunter viele Ausflüge und Bastelstunden, an.

Anmelden können sich die Kinder Mitte Juli hier über das Internet.

Interessierte Anbieter wenden sich bitte an Benjamin Adelwarth.

Verlässlich Ferienbetreuung an der Grund- und Mittelschule Pfaffenhausen

Die Ganztagsbetreuung des Kreisjugendrings Unterallgäu bietet an folgenden vier Wochen im laufenden Schuljahr an der Grund- und Mittelschule Pfaffenhausen eine verlässliche Betreuung an:

2. Woche in den Osterferien (7.-10.04.2015)

1. Woche in den Pfingstferien (26.-29.05.2015)

3.+4. Woche in den Sommerferien (17.-28.08.2015)

Die Anmeldung erfolgt mit direkt Einzahlung der Gebühren an der Ganztagsbetreuung Pfaffenhausen (Fragentelefon 08265/7339620).

Jugendrat

Unsere Jugend liegt uns am Herzen - und deshalb sollen sie mitentscheiden!

Eigens hierfür haben wir den "Jugendrat" ins Leben gerufen. Hierbei treffen sich alle Jugendlichen der Gemeinde einmal jährlich und erarbeiten in Gruppen Vorschläge und mögliche Änderungen in der Gemeinde.

 

Kinder und Jugendliche haben Bedürfnisse und oft sehr kreative Ideen, wie ihre Lebenswelt aussehen könnte, um mehr ihren Vorstellungen zu entsprechen. Durch den Jugendrat können die Jugendlichen direkt in ihrer Lebenswelt Veränderungen herbeiführen und die Wirksamkeit ihres "Tuns" erfahren. Sie erleben, dass ihre Wünsche wahrgenommen werden und erhalten so Motivation zur Beteiligung für weitere Aufgaben im Gemeindegeschehen. Die Zusammenarbeit in den Arbeitsgruppen an konkreten Themen ermöglicht sowohl die Entwicklung sozialer Kompetenzen als auch die Fähigkeit, sich sachlich mit Themen auseinanderzusetzen und mehr Wissen zu erlangen.

Die Gemeinde und der Landkreis bekommen durch die Installation dieses Beteiligungsmodells einen organisierten und regelmäßigen Informationsfluss, der in die Gemeinwesenarbeit un Jugendhilfeplanung einfließen kann und so dafür sorgt, dass sich die jungen Bürgerinnen und Bürger in ihrer Gemeinde wertgeschätzt und wohlfühlen.

Vereine

Selbstverständlich bieten auch unsere Vereine eine große Vielfalt für die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde und engagieren sich sehr:

- Jugendfeuerwehr

- Jugendmusikkappelle

- Jugendfußball

- Tanzgruppen

- und vieles mehr.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie bei den Vereinen.

Schule

Unsere Grundschüler besuchen die Grund- und Mittelschule Pfaffenhausen in den Zweigstellen Loppenhausen und Breitenbrunn.

 

Der Schulverband Pfaffenhausen wurde im Rahmen der zum Schuljahresbeginn 1969/70 in Bayern durchgeführten Volksschulreform als selbständige Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet. Er besteht aus den Schulverbandsgemeinden Breitenbrunn, Oberrieden, Pfaffenhausen und Salgen, die entsprechend der Schülerzahl Vertreter in die Schulverbandsversammlung entsenden.

Aufgabe des Schulverbandes ist es, den für einen ordnungsgemäßen Schulbetrieb und Unterricht erforderlichen Sachaufwand sowie den Aufwand für das Hauspersonal (Hausmeister und Reinigungskräfte) bereitzustellen. Dazu zählt insbesondere die Bereitstellung der Verbandsschule Pfaffenhausen mit den Außenstellen Breitenbrunn und Loppenhausen. Auch für die Beschaffung der Lern- und Lehrmittel und die Schülerförderung ist er zuständig.

Die Organe des Schulverbandes sind neben der Schulverbandsversammlung der Schulverbandsvorsitzende, Herr Bürgermeister Roland Krieger. Die Verwaltung des Verbandes hat die Verwaltungsgemeinschaft Pfaffenhausen übernommen.

Die Bereitstellung des erforderlichen Lehrpersonals und die Unterrichtsgestaltung ist Angelegenheit des Freistaates Bayern.